Machst du auch diese Fehler beim Essen nach dem Training?

Unsere Partnerseite hat hier bereits darüber aufgeklärt, welches die 3 häufigsten Fehler vor dem Training sind. Wir möchten uns nun darum kümmern, welche Fehler allzu häufig nach dem Training gemacht werden. Denn neben einer ganzheitlichen Ernährung spielt auch die Ernährung rund um das Workout eine wichtige Rolle, um die Fortschritte zu optimieren.

Essen nach dem Training Fehler 1: Das anabole Fenster

Das anabole Fenster ist ein Mythos, der zwar längst überholt ist, sich aber immer noch hartnäckig hält. Es handelt sich hierbei um ein Zeitfenster von 30 Minuten, das für den Muskelaufbau entscheidend ist. Laut dieses Mythos sollte man spätestens 30 Minuten nach dem Training eine kohlenhydrat- sowie proteinreiche Mahlzeit zu sich führen. Während es tatsächlich stimmt, dass die Mahlzeit nach dem Training schnelle Kohlenhydrate sowie ausreichend Proteine enthalten sollte, weiß man mittlerweile, dass der Zeitpunkt nicht derart drastisch gesehen werden muss. Der Körper braucht Nährstoffe, um die die im Training gesetzten Reize für den Muskelaufbau zu nutzen, aber es ist kein Weltuntergang, wenn die Mahlzeit auch mal erst nach einer Stunde zugeführt wird. Das anabole Fenster kann definitiv lockerer gesehen werden.

Essen nach dem Training Fehler 2: Das Training als Freifahrtschein

Viele Sportler sehen das Training als Freifahrtschein, um bei der ersten Mahlzeit nach dem Training alle Regeln fallen zu lassen. Es gilt das Motto: „Ich habe trainiert, jetzt kann ich auch fressen“. Tatsächlich ist die Zeit unmittelbar nach dem Training keine schlechte Wahl, wenn es darum geht, zu sündigen. Die Glykogenspeicher des Körpers sind leer und der Körper ist zunächst bestrebt, seine Speicher wieder aufzuladen. Nach dem Training ist die Körperfettspeicherung also erst einmal ein spätes Glied in der Kette. Allerdings kann es beim Training doch nicht darum gehen, sich das Sündigen zu verdienen, oder? Wer Fortschritte beim Training erreichen möchte, sollte die Mahlzeit nach dem Training hochwertig und sinnvoll gestalten. Die Empfehlungen für das anabole Fenster in Fehler 1 gelten auch für Sportler, die abnehmen oder leistungsfähiger werden wollen.

Essen nach dem Training Fehler 3: Supplemente

Bereits beim Essen vor dem Training wurden Supplemente kritisiert, so ist es auch nach dem Training. In der Kategorie „Post-Workout“ eines jeden Online-Shops für Nahrungsergänzungsmittel finden sich BCAAs, L-Leucin oder diverse „Recovery“-Mittel. In den meisten Fällen sind diese Supplemente reine Geldverschwendung. Die Wirkung ist nicht vorhanden oder minimal. Wer jeden Monat dreistellige Summen für Supplemente ausgibt ohne Bodybuilding-Profi zu sein, sollte seine Ernährung grundlegend überdenken.

Eine gesunde und sinnvolle Ernährung ist kein Hexenwerk, birgt aber viele Stolpersteine. Gerne helfen wir Ihnen auf Ihrem Weg. Hier finden Sie mehr Informationen über unsere Leistungen.

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Claudia Jehmlich, Sie sehen mich rechts auf dem Profilbild und ich bin Ihre Ernährungsberaterin bei Octofit. Ich konnte in den letzten Jahren viele Menschen auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden begleiten. Hier können wir unseren gemeinsamen Weg starten.

Neueste Artikel von Claudia Jehmlich (alle ansehen)