Der Trend Low Carb 7: Häufig gestellte Fragen

Wir haben Low Carb zuletzt hier ausführlich beleuchtet. Vor dem Fazit klären wir aber noch die Low Carb FAQs.

Bonus: Häufig gestellte Fragen

Zwei der am häufigsten gestellten Fragen bezüglich Low Carb lauten: Was mache ich, wenn das Gewicht nicht sinkt? Und soll ich eine Ladephase einbauen? Ein stagnierende Gewicht ist selbstverständlich eine schlechte Nachricht für die Motivation. Sie halten sich streng an alle Regeln und trainieren regelmäßig, doch das Gewicht ist am Wiegetag nicht gesunken. Der gröbste Fehler, den Sie in dieser Situation machen können, ist es, die Dinge zu überstürzen und aus Panik alles zu verändern. Es kann durchaus sein, dass das Gewicht eine oder zwei Wochen lang stagniert. Der Körperfettabbau wird von zu vielen Faktoren beeinflusst und kann nicht zu 100 % gesteuert werden. Zudem können Sie niemals garantieren, dass alle Einflüsse beim Wiegen stets konstant sind. Das Gewicht hängt vom Wasserhaushalt, vom Mageninhalt, vom Darminhalt oder speziell bei Frauen vom Zyklus ab. Es ist keine Seltenheit, dass das Gewicht steht oder sogar steigt und zwei Wochen später einen großen Sprung in die gewünschte Richtung macht. Behalten Sie also die Ruhe und bleiben Sie unbedingt konstant. Unüberlegte Veränderungen aus Frust oder einem Motivationstief können die Diät mehr sabotieren als ein kurzes Plateau.
Die zweite Frage nach einer Ladephase ist nicht so eindeutig zu beantworten. Bei einer Ladephase werden die Kohlenhydrate für einen oder zwei Tage in der Woche (oder seltener) stark angehoben. Auf diese Weise soll der Stoffwechsel wieder angekurbelt werden. Dieses Vorgehen wird heftig diskutiert und es scheiden sich die Geister. Eine klare Antwort gibt es leider noch nicht. Fest steht jedoch, dass Sie selbst austesten können, inwiefern eine Ladephase für Sie funktionieren kann. Vielleicht ist sie auch nur eine psychische Hilfe; eine Art Wochenziel, an das Sie sich klammern können. Beobachten Sie Ihre Fortschritte mit und ohne Ladephase und beobachten Sie auch, wie Sie sich dabei fühlen. In jedem Fall sollte eine Ladephase nicht in ein grenzenloses Fressen ausarten. Ladephasen sind keine hemmungslosen Cheat-Days, sondern kontrollierte Tage mit gesteigerten Kohlenhydraten.

Fazit

Low Carb ist ein Sammelbegriff für alle Ernährungsformen, bei denen der Anteil der Kohlenhydrate reduziert wird. In der Regel kann die grobe Grenze von 100 g Kohlenhydraten pro Tag als geeignet angesehen werden. Durch die reduzierten Carbs werden Proteine und Fette entsprechend gesteigert. Auf diese Weise wird der Körper mit langsam absorbierbaren Makronährstoffen versorgt. Gleichzeitig wird der Insulinspiegel konstant niedrig gehalten, was den Abbau von Körperfett begünstigt sowie Heißhungerattacken vermeidet. Nicht zuletzt führen Fette und Eiweiße zu einer guten Sättigung, die in einer Diät entscheidend sein kann. Wenn Sie der Typ für eiweiß- sowie fettreiche Lebensmittel sind, wird Ihnen der Umstieg auf Low Carb leicht fallen. Dies bedeutet allerdings nicht, dass Sie grenzenlose Mengen an kohlenhydratarmen Speisen essen können. Sowohl eine ausgewogene Lebensmittelauswahl mit Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse als auch eine entsprechende Kalorienbilanz gehören zu einer effektiven Low Carb Diät dazu. Wenn Sie alle wichtigen Richtwerte befolgen, können Sie auf lange Sicht mit einem Körperfettabbau von 0,5 kg pro Woche rechnen. Anfangs wird das Gewicht durch das Leeren der Glykogenspeicher schneller sinken, später kann sich ein Plateau einstellen. In letztem Fall sollten Sie keine Panik bekommen, sondern Ihre Diät konstant weiter befolgen. Jede erfolgreiche Diät lebt von Konsequenz sowie Geduld.

Ich bin Expertin auf dem Gebiet Ernährung. Profitieren Sie von meinen professionellen Hilfestellungen. Ich helfen Ihnen gerne bei allen Zielsetzungen. Hier finden Sie das Kontaktformular.

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Claudia Jehmlich, Sie sehen mich rechts auf dem Profilbild und ich bin Ihre Ernährungsberaterin bei Octofit. Ich konnte in den letzten Jahren viele Menschen auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden begleiten. Hier können wir unseren gemeinsamen Weg starten.

Neueste Artikel von Claudia Jehmlich (alle ansehen)