Das Konzept Low Carb 4: Vorteile

Sie wissen nun nach Teil 3 der Reihe, welche Rolle Proteine und Fette in unserem Stoffwechsel spielen. Weiter geht es mit den Vorteilen einer Low Carb Diät.

Vorteile eine kohlenhydrat-reduzierten Ernährung

In einer Low Carb Diät werden Kohlenhydrate reduziert, Fette sowie Proteine erhöht. Die grundlegenden Erklärungen zum Energiestoffwechsel und den drei Makronährstoffen haben bereits herausgestellt, wieso der Verzicht auf Kohlenhydrate das Abnehmen fördern kann. In der Praxis sind für Sie aber vielleicht nicht die Vorgänge in Ihrem Körper interessant, sondern der Ablauf der Diät sowie die Ergebnisse. Fakt ist, dass viele wissenschaftliche Studien aufzeigen konnten, dass Low Carb Diäten zu Beginn einen hervorragenden Start ermöglichen. Oftmals wurden verschiedene Diät-Formen miteinander verglichen und Low Carb startet in der Regel mit einem Schub. Dies ist für eine Diät natürlich eine tolle Motivation. Bedenken Sie hierbei aber bitte folgendes: Wenn Sie die Kohlenhydrate reduzieren, werden nach und nach die Glykogenspeicher in den Muskeln geleert. Wir haben bereits gesagt, dass Sie über etwa 500 g Glykogenspeicher verfügen. Mit jedem Gramm Glykogen werden ebenfalls etwa drei Gramm Wasser gebunden. Zwischen vollen und leeren Speichern liegen somit in der Summe 2 kg Gewicht. Zu Beginn einer Low Carb Diät kann es somit sein, dass das Gewicht auf der Waage sehr schnell sinkt. Hier handelt es sich aber durchaus zunächst um Glykogen und Wasser. Dies soll keineswegs Ihre Motivation bremsen, sondern Sie davor bewahren, mit dauerhaften Sprüngen zu rechnen, wie sie am Anfang der Diät auftreten können.

Eine Typfrage

Eine kohlenhydratarme Kost ist des weiteren auch sehr stark von Ihrem Typ abhängig. Jeder Mensch ist anders und besitzt andere Essvorlieben. Wenn Sie Pizza, Pasta oder Toastbrot lieben, aber ein Problem mit Fleisch und Fisch haben, kann Low Carb für Sie schwierig umzusetzen sein. Dies bedeutet keineswegs, dass Pizza, Pasta und Toast nicht auch in Vollkornvarianten sehr lecker sein können. Zudem existieren mittlerweile viele Low Carb Alternativen. Allerdings werden Sie zumindest anfangs ein paar Veränderungen in Kauf nehmen müssen. Wenn Sie jedoch auch bisher schon viel Fleisch, Fisch, Gemüse, Nüsse und ähnliche Speisen gegessen hast, dann wird Ihnen Low Carb sicherlich sehr leicht fallen.
Ein sehr wichtiger Punkt einer jeden Diät soll an dieser Stelle deutlich betont werden: die Sättigung. In jeder Diät kommt der Punkt, an dem der Hunger zum Problem wird. Eine Low Carb Diät zögert diesen Punkt sehr weit hinaus oder kann ihn vielleicht sogar gänzlich vermeiden. Der hohe Anteil an Fetten sowie Proteinen sorgt für viele Magen-Darm-Inhalt, der nur langsam verstoffwechselt wird. Gleichzeitig bleibt Ihr Insulinspiegel konstant niedrig und Sie leiden nicht unter Heißhunger. Sie sind somit in der Diät verhältnismäßig satt und können Ihre Konsequenz beibehalten.

Es ist nicht alles Gold was glänzt und leider hat auch das Prinzip Low Carb seine Tücken. Unser Partner-Blog auf www.octofit.de klärt über die häufigen Missverständnisse zu diesem Thema auf.

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Claudia Jehmlich, Sie sehen mich rechts auf dem Profilbild und ich bin Ihre Ernährungsberaterin bei Octofit. Ich konnte in den letzten Jahren viele Menschen auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden begleiten. Hier können wir unseren gemeinsamen Weg starten.

Neueste Artikel von Claudia Jehmlich (alle ansehen)