Ich esse doch schon clean, oder nicht?

Ich esse doch schon clean, oder nicht?

Clean Essen ist ein Thema, dass aktuell in vielen Diskussionen, ob live oder im Internet, auftaucht. Scheinbar definiert jeder Mensch cleane Ernährung nach anderen Maßstäben und stellt für sich passende Ausnahmen zusammen. Um dieses Problem zu verdeutlichen soll dieser Artikel ein überspitztes Beispiel beschreiben.

Clean Essen: Geflügel

Es ist mittlerweile zu den meisten Menschen durchgedrungen, dass es Unterschiede bei der Fleischwahl gibt. In der Regel ist bekannt, dass Schweinefleisch tendenziell fettig ist und Geflügel die magere Option darstellt. Rindfleisch ist ein großes Fragezeichen, wird aber – bis auf gemischtes Hackfleisch – wegen des Preises ohnehin nicht verzehrt. So kommt es, dass Geflügel allgemein als cleanes Lebensmittel verstanden wird. Was in Ansätzen vielleicht stimmt, wird aber oftmals sehr verkehrt angewandt, wenn etwa „Chicken Nuggets“ gegessen werden. Auch frittierte „Chicken Wings“ basieren zwar auf Hähnchenfleisch, sind aber nicht clean. Warum? Weil in dieses Speisen wahrscheinlich das minderwertigste Fleisch verarbeitet ist, welches zusätzlich durch ungesunde Marinaden bzw. Panaden verschlechtert wird. Bei den Chicken Wings wird zusätzlich auch die fettige Haut mitgegessen, die aber das kleinste Problem darstellt. Geflügel ist also nicht gleich Geflügel und erst Recht nicht immer clean.

Clean Essen: Das Problem

Dieser Artikel soll in erster Linie nicht die Menschen verurteilen, die mit guten Absichten Chicken Nuggets essen. Der Vorwurf geht eindeutig an die Unternehmen, Händler und Medienproduzenten, die derartige Lebensmittel als clean verkaufen. Natürlich weiß die gesamte Lebensmittelbranche, dass „clean eating“ ein Trend ist. Aus diesem Grund springen sie auf diesen Zug auf und formulieren geschickte Lügen. Grünes Design, suspekte Siegel und Zertifikate sowie unterbewusste Suggestionen beeinflussen die Menschen und verleiten sie zu derartigen Falschannahmen. Dies betrifft nicht nur Geflügelfleisch, sondern auch zahlreiche Getränke, Veggie-Produkte oder auch Fruchtprodukte.

Clean Essen: Eine Lösung

Die Industrie ist natürlich nicht daran interessiert, den Konsumenten aufzuklären. Der Konsument muss diese Verantwortung selbst übernehmen. Dies ist der einzige Vorwurf, den man den gutgläubigen Menschen machen muss: Sie müssen sich selbst darüber informieren, wie eine gesunde Ernährung aussehen soll und welche Lebensmittel im clean eating keinen Platz haben. Es ist keine Schande, sich hierbei professionelle Hilfe zu suchen. Die Informationen sind teilweise sehr widersprüchlich und können schnell verwirren.

Gerne helfen wir Ihnen und klären über derartige Irrglauben auf. Kontaktieren Sie uns hier!

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Claudia Jehmlich, Sie sehen mich rechts auf dem Profilbild und ich bin Ihre Ernährungsberaterin bei Octofit. Ich konnte in den letzten Jahren viele Menschen auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden begleiten. Hier können wir unseren gemeinsamen Weg starten.

Neueste Artikel von Claudia Jehmlich (alle ansehen)