Back to Basics!

Heute möchte ich einen Artikel veröffentlichen, der wahrscheinlich einigen Menschen nicht gefallen wird. Wieso? Weil Sie ihre Verkaufsstrategien auf speziellen Produkten oder speziellen Ratschlägen aufbauen. Was ich damit meine, lesen Sie nun.

Proteinarten und Nährstofftiming

Ich habe mich letztens mit einem Kunden darüber unterhalten, dass er den Ratschlag aufgeschnappt hatte, die Proteinart zu wechseln. Bisher hatte er nach dem Krafttraining gerne Whey-Protein zu sich genommen, sollte dem Ratschlag zufolge nun aber auch auf Casein oder Sojaprotein wechseln. Die Idee dahinter lautet, dass der Körper sich an eine Proteinart zu sehr gewöhnen und die Proteinsynthese dadurch nicht mehr optimal ablaufen kann. Ein anderer Ratschlag, den ich selbst immer wieder in Zeitschriften oder Blog-Artikel lesen, empfiehlt einen großen Fokus auf das Nährstofftiming. Wann sollte ich Kohlenhydrate zu mir nehmen und wann machen Fette mehr Sinn? In welchem Zeitraum vor und nach dem Training sollten Proteine verzehrt werden?

Superfoods und Supplemente

Ein aktuelles Thema sind weiterhin Superfoods, also Lebensmittel, die durch besondere Nährstoffzusammensetzungen überzeugen können. Chiasamen werden in diesem Zusammenhang gerne genannt. Supplemente sind ohnehin ein ständiges Thema, wenn es um Sporternährung geht. Kaum ein Kraftsportler kommt ohne Supplemente aus und in entsprechenden Kreisen werden Unsummen für Nahrungsergänzungsmittel ausgegeben.

Mein Problem

Ich will hier gar nicht den Wahrheitsgehalt von Nährstofftiming und Proteinartenwechsel infrage stellen. Ich will auch nicht sagen, dass Chiasamen schlecht sind oder Supplemente keinen Nutzen hätten. Mein Problem ist allerdings, dass viel zu oft der Fokus auf das Wesentliche vernachlässigt wird. Es spielt keine Rolle, woher die Proteine kommen, wann Kohlenhydrate verzehrt werden, ob Chiasamen oder doch Leinsamen verwendet werden und Supplemente eingesetzt werden oder nicht, wenn die Grundlagen nicht stimmen. Leider konzentrieren sich viele Menschen auf Einzelheiten, die scheinbar leicht umsetzbar sind, machen aber gleichzeitig grobe Grundlagenfehler.

Ich fordere: Back to Basics!

Kalorienbilanz, Makroaufteilung und Lebensmittelauswahl – dies sind die drei Punkte, die in erster Linie stimmen müssen. Dies gilt für eine gesunde Ernährung, für den Fettabbau und auch für den Muskelaufbau. Wenn diese drei Aspekte noch nicht gut umgesetzt sind, können Feinheiten, wie etwa Superfoods vernachlässigt werden. Chiasamen alleine machen nicht gesund und Supplemente nicht muskulös.

Ich berate Sie gerne, damit Sie sich im Dschungel der Falschaussagen und grenzwertigen Ratschläge zurecht finden können. Kontaktieren Sie mich hier.

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Claudia Jehmlich, Sie sehen mich rechts auf dem Profilbild und ich bin Ihre Ernährungsberaterin bei Octofit. Ich konnte in den letzten Jahren viele Menschen auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden begleiten. Hier können wir unseren gemeinsamen Weg starten.

Neueste Artikel von Claudia Jehmlich (alle ansehen)